Der Elektroinstallateur hat viel Verantwortung

Ein Elektroinstallateur ist für den Einbau, die Inbetriebnahme, die Wartung und die Reparatur elektrischer Anlagen zuständig. Dies beinhaltet auch die Aufgabenbereiche Planung, Kundenbetreuung und Service. Ein Elektroinstallateur baut elektrische Anlagen in Wohnhäuser, Werkstätten und Industriebetriebe in Orten wie beispielsweise Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen ein. Von der Planung über die Installation von Leitungen, Steckdosen, Schaltern, Sicherungen und Geräten bis zur Inbetriebnahme führt der Elektroinstallateur alle Arbeiten durch. Bei Maschinen und Anlagen übernimmt der Elektroinstallateur die elektrotechnischen Einbauarbeiten. Dabei überprüft er deren Sicherheit und Funktionsfähigkeit und nimmt diese in Betrieb. Bei Störungen sucht er Fehler und führt Reparaturen aus. Auch routinemässige Prüfungen und Wartungsarbeiten nimmt der Elektroinstallateur sie vor. Ein Elektroinstallateur berät Kunden und plant daraufhin den Ablauf der auszuführenden Arbeiten.

Der Elektroinstallateur und seine häufigsten Tätigkeiten

Zu den häufigsten Arbeiten von einem Elektroinstallateur, beispielsweise aus Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen, gehören Instandhaltungsarbeiten an elektrotechnischen Anlagen. Ausserdem ist der Elektroinstallateur verantwortlich für die Inbetriebnahme von elektrischen und elektronischen Maschinen und Geräten. Im Einsatz ist der Elektroinstallateur, etwa aus Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen, auch bei der Montage von neuen oder geänderten elektrischen Installationen. Grosses Fachwissen braucht der Elektroinstallateur vor allem bei Fehlerdiagnosen und Beheben von technischen Störungen. Ein weiterer wichtiger Beschäftigungsbereich von einem Elektroinstallateur ist das Sicherstellen der Funktionstüchtigkeit von Anlagen und Maschinen.

Ausbildung von einem Elektroinstallateur

Im Rahmen der Ausbildung erhält ein Elektroinstallateur einen umfangreichen Einblick in die verschiedensten berufsspezifischen Tätigkeiten. Bereits im ersten Ausbildungsjahr werden die Auszubildenden in Betrieben wie beispielsweise in Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen mit der Disposition von Materialien und Werkzeugen vertraut gemacht. Im weiteren Verlauf der Ausbildung steht die berufliche Fachbildung im Vordergrund. Die berufliche Fachbildung umfasst unter anderem die Anwendung von diversen Programmen aus den Bereichen der Messtechnik sowie der Regeltechnik. Nur so ist eine umfangreiche Analyse von Störungen sowie deren Behebung möglich. Voraussetzung für eine Ausbildung zum Elektroinstallateur ist eine abgeschlossene Volksschule, möglichst obere Stufe. Die Ausbildung ist aber auch für sehr gute Realschüler geeignet. Wichtig für den Beruf Elektroinstallateur sind gute Kenntnisse in Physik, Geometrie und Mathematik. Die Lehrzeit für den Elektroinstallateur dauert vier Jahre und wird in einem Betrieb, beispielsweise in Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen und durch einen Schultag pro Woche, mit BMS zwei Tage, absolviert.

Weiterbildungsmöglichkeiten für den Elektroinstallateur

Nach einer erfolgreichen Ausbildung zum Elektroinstallateur gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung. Es ist als Weiterbildung die höhere Betriebsprüfung als Chefmonteur möglich, genauso wie die Meisterprüfung als Eidgenössisch diplomierter Elektroinstallateur. Weitere Weiterbildungsmöglichkeiten sind Techniker TS und auch Ingenieur FH. Mit der Meisterprüfung als Eidgenössisch diplomierter Elektroinstallateur besteht dann auch die Möglichkeit, seine eigene Firma zu gründen und zu führen. Elektroinstallateur ist ein sehr abwechslungsreicher und vielseitiger Beruf, der viele Fähigkeiten verlangt. Natürlich ist auch für Frauen eine Ausbildung zur Elektroinstallateurin jederzeit möglich, sofern die Anforderungskriterien erfüllt werden.

Was ist ein diplomierter Elektroinstallateur?

Wer einen eigenen Betrieb, beispielsweise in Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen, führen möchte, der muss diplomierter Elektroinstallateur sein. Neben einem eigenen Betrieb kann der diplomierte Elektroinstallateur auch in leitender Position eine technische Abteilung führen oder als Leiter einer Filiale eines Elektroinstallationsunternehmens, möglicherweise in Birmensdorf, Enge, Kilchberg, Rüschlikon, Thalwil, Waldegg, Wiedikon oder Wollishofen, tätig sein. Zu den Hauptaufgaben von einem diplomierten Elektroinstallateur gehören die Beschaffung von neuen Aufträgen, die Betreuung von Kunden sowie das Erstellen von Offerten und die dazugehörenden Verhandlungen. Ein diplomierter Elektroinstallateur ist ausserdem Führungsperson in fachlicher und personeller Funktion von Mitarbeitern. In seiner Verantwortung liegen auch Abnahmen von Baustellen an vielen anderen Orten der Schweiz.